Kantor der Martinsgemeinde

Jens Lindemann, Frankfurt
Tel: 069-342814
E-Mail: jenslindemann.frankfurt@googlemail.com

Im Anschluss an das Kirchenmusikstudium in Frankfurt am Main absolvierte Kantor Jens Lindemann weitere Aufbaustudiengänge in Chor- und Orchesterleitung, sowie diverse Meisterkurse (u.a. bei Eric Ericson). Schon zu Studienzeiten galt sein Interesse der Vokalmusik, was sich in der Leitung diverser Chöre und eines Vokalensembles zeigte.
Seit 2003 ist Jens Lindemann Dekanatskantor und Leiter der Dekanatskantorei Rüsselsheim. Seine Liebe gilt vor allem der klassischen Musik, die er bei Konzerten bevorzugt in historischer Aufführungspraxis gestaltet.
An der Orgel ist er jeden Sonntag in der Martinsgemeinde Rüsselsheim zu hören, deren Gottesdienstorte im wöchentlichen Wechsel Matthäus- und Stadtkirche sind. Auch aufgrund des Wechsels zwischen der kleineren Orgel der Matthäus-Kirche und der großen Walcker-Orgel in der Stadtkirche ist dabei eine große Bandbreite an Komponisten und Stilen zu hören.
Einmal im Monat ertönt eine 30-minütige „Orgelmusik zur Marktzeit“, eine kleine Auszeit vom Trubel des Marktes, die ab und an auch von anderen Musikern mitgestaltet wird.


Orgelandacht zur Marktzeit in der Ev. Stadtkirche Rüsselsheim, jeweils 11 Uhr:

15. Oktober 2022
19. November 2022

Musikalische Andacht zum Totensonntag mit der Kantorei in der Ev. Stadtkirche Rüsselsheim am 20. November um 19 Uhr

Konzert – Liederzyklus Die schöne Müllerin von Franz Schubert in der Stadtkirche Rüsselsheim

Tenor Ralf Emge und Dekanatskantor Jens Lindemann (Klavier) führen am Sonntag, den 25. September um 19 Uhr den Zyklus Die schöne Müllerin von Franz Schubert in der Stadtkirche Rüsselsheim auf.

Schubert komponierte Die schöne Müllerin im Jahr 1823 im Alter von 25 Jahren. Er vertonte dabei 20 Gedichte des Dichters Wilhelm Müller, die eine unerfüllte Liebe des Autors zum Thema haben. Ihrem Inhalt nach sind die Texte typisch für die Romantik: Ein Müllergeselle auf Wanderschaft verliebt sich in die Tochter seines Meisters. Diese scheint zunächst nicht abgeneigt, entscheidet sich zuletzt aber doch für den höher angesehenen Jäger. Daraufhin ertränkt sich der junge Geselle aus lauter Verzweiflung im Mühlbach.

Die Musik des Zyklus spiegelt die Wendung der Gefühle des Müllergesellen wider – während der erste Teil freudig und schwungvoll gestaltet ist, sind die Lieder des zweiten Teils von Wehmut, Zorn und Verzweiflung geprägt.

Zusammen mit Schuberts Zyklus Winterreise ist Die schöne Müllerin als Höhepunkt der Liederzyklen und Kunstlieder des 19. Jahrhunderts zu bezeichnen.

Lauschen Sie dem Schicksal des jungen Müllergesellen und lassen Sie sich von der tragischen Liebesgeschichte in ihren Bann ziehen!

Sonntag, 25.09.2022 um 19 Uhren der Stadtkirche Rüsselsheim. Der Eintritt ist frei.

Dekanatskantorei

14tägig montags 20.00 Uhr
Stimmproben nach Vereinbarung
im Haus der Kirche – Katharina von Bora, Marktstraße 7, 65428 Rüsselsheim
Kontakt: Jens Lindemann

Kantoreiproben 

wöchentlich dienstags 20.00 Uhr

in Rüsselsheim – Haus der Kirche “ Katharina von Bora „, Marktstr. 7
Kontakt: Jens Lindemann